Freeriden am Arlberg

Die Region rund um Lech am Arlberg bietet rund 360 km off-piste an und ladet zum Fahren im freien Gelände und Tiefschnee ein. Ziel eines Freeriders ist es, den sogenannten „Flow-Zustand“ zu erreichen. Das bedeutet, dass die Fähigkeiten des Fahrers und die Aufgabe bzw. die Herausforderung sich die Waage halten. Körperliche Fitness und das Beherrschen des Tiefschneefahrens sind die Voraussetzungen für diesen Trendsport.

Bei der Klemm über Salober Tour mit Start in Lech-Zürs geht es über den Mohnenfluhsattel und die Klemm hinunter nach Schröcken.
Nach der Fahrt mit dem Steffisalp Express und der Wartherhornbahn kann die Bockbachtaltour losgehen. Nachdem man den Wartherhornsattel und den Wöstersattel bestiegen hat, wartet die atemberaubende Abfahrt nach Steeg.

Das Alpin- und Freeridecenter in Stuben am Arlberg bietet unterschiedliche Kurse für Personen mit verschiedenen Kenntnissen und Fähigkeiten. Der Level1/Basic richtet sich zum Beispiel an Personen, die noch nicht viel Erfahrung mit Tiefschneefahren haben. Im Level2/Classic fühlen sich erfahrene Tiefschneefahrer wohl, die sich bereits mit dem Material, der Lawinengefahr etc. auskennen. Für die Profis eignet sich der Level3/X-Trem Kurs. Hier wird noch an der Technik gefeilt, verschiedene Hänge ausprobiert und mit Videoanalysen gearbeitet. Weiters bietet das Freeridecenter Kurse wie Steep and Deep, Tiefschneetechnikcamp oder das Firnridedays Special an.

Ein Notfallrucksack wie beim Skitouren gehen mit Lawinenschaufel, Piepser und Sonde sollte übrigens auch beim freeriden immer dabei sein, da man sich ja auch hier in freiem Gelände bewegt.

Viele Hotels bieten auch Feeride-Wochen und Freeride-Tage an, wo man in geführten Gruppen jeden Tag neue Freeride-Strecken am Arlberg kennenlernen kann. Freeriden kann man übrigens nicht nur mit Skiern sondern auch mit dem Snowboard. Auch hier werden geführte Touren angeboten.

Warth-Schröcken, das schneereichste Skigebiet in ganz Europa, punktet nicht nur bei Freeridern mit rund 11 Meter Neuschnee jährlich. Das Gamsloch-Karhorn oder der Wannenkopf sind nur zwei der Gebiete in denen Freerider und Tiefschneefahrer den Schnee und das traumhafte Gelände genießen können.

Video: Freeride Impressionen vom Arlberg

Schreibe einen Kommentar