Rodeln am Arlberg – Rodelbahnen

Ein Winterurlaub am Arlberg muss nicht nur ein Skiurlaub sein. Auch rodeln ist auf Rodelbahnen in Lech am Arlberg und St. Anton möglich. Dabei kann man bequem mit dem Lift hinauffahren und anschließend mit dem Rodel die Rodelbahn hinunterfahren. Im Tal gibt es dann meist auch Aprés Ski Möglichkeiten um sich nach einer abenteuerlichen Fahrt wieder aufzuwärmen.

Rodelbahn Oberlech – Lech

Die Rodelbahn in Oberlech und Lech ladet zu einer 1,2 km langen Fahrt ein. Mit einem leichten Schwierigkeitsgrad ist diese Bahn für jede Altersklasse geeignet. Gegenüber der Pension Walserheim startet die Rodel- & Bobbahn von der Bergstation zur Talstation. Über eine Länge von 1.200 Metern führt die Bahn durch den Wald hin zum Highlight: dem spektakulären Schlusshang. Unten angekommen trennen Sie nur 4 Minuten Liftfahrt von einer weiteren, abenteuerlichen Fahrt. Täglich von 9 Uhr bis 22 Uhr bietet die Rodelbahn perfekte Bedingungen und ist dank Flutlicht auch zum Nachtrodeln geeignet. Rodel-Schlitten oder Bobs können in den Sportgeschäften oder an der Talstation ausgeliehen werden.

Rodelbahn Gampen – St. Anton am Arlberg

Die von den Arlberger Bergbahnen betriebene Naturrodelbahn Gampenplateau in St. Anton führt die Rodler auf einer Länge von 4.300 Metern von Gampen bis nach Nasserein. Auf dieser Abfahrt eröffnet sich dem Besucher eine 10 – 15 minütige Abfahrt in der idyllischen Winterlandschaft. Rund 500 Höhenmeter werden dabei zurückgelegt. Weiche Schneebanden sowie eine hohe Schneequalität und -sicherheit garantieren vollste Sicherheit. Die mit dem Gütesiegel ausgezeichnete Bahn kann täglich von 12 Uhr bis 16.50 Uhr befahren werden und dienstags und donnerstags ermöglichen Flutlichtanlagen spektakuläres Nachtrodeln von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr. In allen Sportgeschäften im Tal und bei der Talstation der Nassereinbahn können Rodel ausgeliehen werden.

Video: Nacht-Rodeln in Lech am Arlberg

Schreibe einen Kommentar