Größtes Skigebiet Österreichs – Ab Dezember 2016 ist “Ski Arlberg” die Nummer 1!

Ski Arlberg Pistenplan
Neuer Pistenplan des Skigebiets Ski Arlberg mit Flexenbahn, Trittkopfbahn & Albonabahn (Credit: Ski Arlberg)

Mit der Eröffnung der neuen Flexenbahn in der Wintersaison 2016/17 entsteht am Arlberg das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs. Die neue Bahn stellt eine direkte Verbindung zwischen Zürs und Stuben/Rauz her. Gemeinsam mit den ebenfalls 2016/17 eröffnenden Bahnen Trittkopfbahn I und Trittkopfbahn II sowie der Albonabahn II erreichen Skifahrer nun alle Ziele im Skigebiet schnell und bequem, ohne auf Shuttlebusse umsteigen zu müssen – inklusive dem bisher nur per Bus erreichbaren Skigebiet St. Anton am Arlberg. Insgesamt 305 km Skiabfahrten sowie 87 Lifte und Bahnen stehen den Fans des Wintersports am Arlberg ab der neuen Saison mit nur einem Skipass zur Verfügung.

Ski Arlberg nun größtes Skigebiet Österreichs

Durch die neu gebauten Bahnen sind ab der Wintersaison 2016/2017 alle Wintersport-Ziele im Skigebiet Ski Arlberg zusammenhängend erreichbar – St. Anton, St. Christoph, Stuben, Zürs, Lech, Oberlech, Schröcken und Warth.

Mit der Trittkopfbahn I gelangen Skifahrer und Snowboarder von Zürs aus zur Mittelstation Trittkopf, der neuen Zwischenstation. Hier angekommen haben die Wintersportler nun zwei Möglichkeiten:

  1. Sie fahren mit der neuen Trittkopfbahn II weiter, direkt zur Bergstation Trittkopf.
  2. Sie steigen um auf die neue Flexenbahn. Diese bringt sie auf direktem Weg zur Talstation Alpe Rauz in Stuben – von hier geht es entweder, wenn gewünscht, mit der ebenfalls neuen Albonabahn II weiter zur Bergstation Albona oder direkt auf die Skipisten in St. Christoph und St. Anton.

Aus der anderen Richtung kommend nehmen Skifahrer die Flexenbahn in Stuben/Rauz, um zur Mittelstation Trittkopf bzw. zur Bergstation Trittkopf zu gelangen. Von der Bergstation geht es über die Pisten bequem hinunter nach Zürs und weiter nach Lech und Warth-Schröcken.

SkiArlberg Übersichtsplan Bahnen
So funktioniert die Skigebiet-Verbindung von Lech nach St Anton und Stuben am Arlberg (Credit: Ski Arlberg)

Flexenbahn: Kürzere Wartezeiten und mehr Komfort

Die neu gebaute Flexenbahn schafft nicht nur eine direkte Verbindung zwischen Zürs und Stuben/Rauz, sondern bringt auch eine große Entlastung für Verkehr und Umwelt. Die 10er-Einseil-Umlaufbahn verfügt über 47 Kabinen für jeweils 10 Personen und befördert bis zu 2.400 Personen pro Stunde. Die 1,8 km lange Strecke schafft die neue Seilbahn in nur 6 Minuten und bietet dabei mit ihren Panoramafenstern auch noch atemberaubende Ausblicke ins Klostertal und zum Arlbergpass in St. Christoph.

Die Vorteile der neuen Flexenbahn auf einen Blick:

  • direkte Verbindung zwischen Zürs und Stuben/Rauz
  • Wartezeiten werden minimiert
  • 120 Busfahrten pro Tag weniger
  • weniger PKWs in den Dörfern
  • wichtiger Beitrag zum Umweltschutz
  • kürzere Anreisezeiten für Skifahrer
Ortsbild Zürs am Arlberg
Zürs am Arlberg (Credit: Ski Arlberg)

“Run of Fame” – 65 km lange Skirunde durch das Ski Arlberg-Gebiet

Zu Ehren zahlreicher Skistars, die mit dem Arlberg in Verbindung stehen, eröffnet Ski Arlberg gleichzeitig mit der neuen Flexenbahn denRun of Fame. Die Skirunde führt über insgesamt 65 km Skiabfahrten und 18.000 Höhenmeter durch das gesamte Ski Arlberg Gebiet – von Warth im Norden, über Lech Zürs mit der Flexenbahn, nach St. Anton im Süden und wieder retour. Der Einstieg in die Runde ist fast überall im Skigebiet möglich. Ein durchschnittlicher Skifahrer benötigt für die Strecke fast einen ganzen Tag.

Einmal im Jahr lädt Ski Arlberg dann zum “Hunt of Fame”: Eine moderne Fuchsjagd, bei der ausgewählte Teilnehmer einen Fuchs in Form eines bekannten Skifahrers jagen. Der Gewinner, also derjenige, der es schafft den Fuchs zu entdecken und ihm den Fuchsschwanz abzunehmen, erhält einen Platz auf dem “Hunt of Fame”-Board bei der Mittelstation Trittkopfbahn.

Übersicht Run of Fame Arlberg
Streckenverlauf des Run of Fame am Arlberg (Credit: Ski Arlberg)

Seien Sie einer der Ersten im neuen Skigebiet!

Hotels am Arlberg locken in den ersten Dezembertagen und Wochen mit besonders günstigen Pauschalangeboten. Seien Sie einer der Ersten, die zum geplanten Saisonstart am 2. Dezember 2016 die Skier oder Snowboards im größten Skigebiet Österreichs anschnallen!

“Wedelwochen” im 4*s Burg Hotel in Oberlech vom 1. – 22. Dezember 2016

  • 3 Nächte inkl. Skipass für 2 Tage ab EUR 580,-
  • 4 Nächte inkl. Skipass für 3 Tage ab EUR 782,-
  • 7 Nächte inkl. Skipass für 6 Tage ab EUR 1.372,-

Zu den Wedelwochen Pauschalangeboten >>

Schreibe einen Kommentar